1. Mannschaft TSG Kaiserslautern gegen TuS 1907 Steinbach

Bericht zur aktuellen Saison 17/18

Ergebnis: 1 : 2 

Halbzeit ( 0 : 1 )

„Gestärkt in die Barbarossastadt“

 „Harte Nuss“ für Steinbach bei der TSG Kaiserslautern

In der Bezirksliga Westpfalz stehen für alle drei Vereine aus dem Donnersbergkreis Auswärtsspiele an. Mit dem 6:0-Sieg gegen Titelfavorit SV Hermersberg am vergangenen Spieltag geht der TuS Steinbach morgen, 15 Uhr, gestärkt in das Auswärtsspiel gegen die TSG Kaiserslautern. Eine „harte Nuss“, wie Trainer Frank Schuster ausdrückt: „Spiele gegen die TSG sind immer schwer. Für mich ist es auch nicht verständlich, warum die so weit unten in der Tabelle stehen.“ Für die Partie gelte es, so als Mannschaft aufzutreten, wie man es in Hermersberg getan hat. Allerdings solle man sich auch bewusst sein, dass das ein ganz neues Spiel ist. Schuster will sich außerdem bei den Fans von Steinbach bedanken, die immer zahlreich zu den Auswärtsspielen fahren, um die Mannschaft zu unterstützen.

1:2-Auswärtssieg

Nach einer halben Stunde ging Steinbach durch Elias Throm mit der ersten Chance durch einen Standard in Front, während die TSG zuvor beste Chancen liegen ließ. In der zweiten Hälfte boten sich beide Mannschaften viel Mittelfeldgeplänkel. Ein Eigentor nach einer Stunde baute dann die Führung der Gäste sogar aus, ehe die TSG nach einigen Umstellungen zehn Minuten vor dem Ende durch Dominic Larkins zum 1:2-Anschlusstreffer kam. Am Ende reichte den Hausherren jedoch die Zeit nicht mehr, um noch den Ausgleich zu erzielen.

Zurück

 

 

Besucherzähler

Besucher heute: 40
Besucher gesamt: 70053

Aktuell sind 121 Gäste und keine Mitglieder online

Vereinsintern