1. Mannschaft TuS 1907 Steinbach (Neuzugänge)

Bericht zur aktuellen Saison 19/20

Endlich einmal besser als Platz drei.

TuS Steinbach schielt in Richtung Landesliga - Ivica Dzijan kommt vom TuS Rüssingen.

Zum dritten Mal in Folge hat der TuS Steinbach in der vergangenen Spielzeit der Fußball-Bezirksliga Westpfalz den dritten Tabellenplatz belegt. Nun will das Team den nächsten Anlauf in Richtung Landesliga unternehmen.

115 Tore hat der TuS in der abgelaufenen Saison geschossen. Das Hanauer-Team musste nur 38 Gegentore hinnehmen. Dennoch reichte es nicht für mindestens noch den zweiten Tabellenrang. „Wir waren nach der letzten Saison schon ein wenig enttäuscht“, sagt Timothy Hanauer. „Positiv ist, dass wir uns verbessert haben. Wir haben mehr Tore als in den Spielzeiten vorher erzielt, mehr Punkte geholt. Das einzige, was sich eben nicht verändert hat, ist der Tabellenplatz gewesen.“ Der Steinbacher Trainer erklärt: „Unser Ziel muss es sein, sich erneut zu verbessern.“ Dabei liebäugelt der spielende Coach vor allem mit dem Tabellenplatz.

An Abgängen stehen Christian Graumann, der Spielertrainer in Niederkirchen wird, sowie Eigengewächs Jonas Becker fest. „Wir haben uns aber sehr gut verstärkt“, erzählt der Steinbacher Coach. Vor allem der verbandsligaerfahrene Stürmer Iviza Dzijan, der vom TuS Rüssingen wechselte, dürfte die Qualität der Steinbacher Offensive anheben. „Er ist ein unheimlicher Wühler, wahnsinnig kopfballstark“, lobt Hanauer. „Dzijan hat uns in den Testspielen, in der ersten Partie in Weilerbach (1:1) und im Pokal schon mit seiner Spielweise sehr geholfen. Er ist ein Akteur, der uns weiterbringt, und was ihm noch fehlt, sind Tore, aber die werden mit Sicherheit bald kommen.“

Neu beim TuS 07 sind weiter Defensivspezialist Jan-Eric Barz, der von der TSG Kaiserslautern zurückgekehrt ist, sowie Marcus Frank, Lukas Krautschneider, der von SW Mauchenheim an den Donnersberg wechselte, und Dominik Korz. .„Die Neuen haben eine sehr gute Qualität. Wir wollen in der nächsten Saison noch einmal angreifen“, sagt Timothy Hanauer. Doch der Coach stuft die Bezirksliga in dieser Spielzeit stärker ein als noch im vergangenen Jahr. „Teams wie der SV Hinderweidenthal, der in der letzten Saison im Mittelfeld gelandet ist, hat sich noch einmal sehr verstärkt. Dann sind die Teams wie die SG Oberarnbach oder SC Weselberg ja wieder mit dabei. Selbst die Aufsteiger wie zum Beispiel der FV Weilerbach, mit dem wir es ja schon am ersten Spieltag zu tun gehabt haben, sind sehr stark“, erklärt Timothy Hanauer. 1:1 endete diese Partie in Weilerbach.

In dieser Saison soll es für die Steinbacher aber endlich mit einer Platzierung unter den besten zwei Teams der Liga klappen. Am Sonntag muss der TuS 07 in Oberarnbach ran. „Das ist gleich ein Spitzenspiel“, sagt Hanauer vor der Partie beim Mitaufstiegsfavoriten.

Neuzugänge 1.TuS Steinbach 19 20

Neue Spieler beim TuS Steinbach, von links: Ralf Schneider (Co-Trainer), Marcus Frank, Lukas Krautschneider, Dominik Korz, Ivica Dizjan und Jan-Eric Barz.

Die Mannschaft kompakt

Trainer: Timothy Hanauer

Zugänge: Marcus Frank, Lukas Krautschneider (SW Mauchenheim), Dominik Korz, Ivica Dzijan (TuS Rüssingen), und Jan-Eric Barz (TSG Kaiserslautern).

Abgänge: Christian Graumann (Niederkirchen), Jonas Becker (Unbekannt)

Vorjahresplatzierung: 3.

Saisonziel: Platz 1 oder 2

Meisterschaftstipp: SG Oberarnbach, SC Weselberg, SV Hinderweidenthal.

Zurück

Besucherzähler

Besucher heute: 11
Besucher gesamt: 105958

Aktuell sind 103 Gäste und keine Mitglieder online

Vereinsintern