Nationales Steinbachturnier 2010

Steinbach/Hassberge Turniersieger

Acht Mannschaften beim Steinbacher Turnier am Ball

Das von den Alte-Herren-Fußballern der TSG Steinbach am Samstag, 12. Juni  ausgerichtete Turnier der Steinbacher Mannschaften war ein sportlicher Höhepunkt und für viele der zahlreichen Gäste ein wahrscheinlich lange haftendes besonderes gesellschaftliches Ereignis. Gab es bei den bei durchweg fair verlaufenen Spielen größtenteils gute Leistungen mit vielen spielerischen Finessen zu sehen, übertraf die Stimmung beim kameradschaftlichen Beisammensein abends in der TSG-Sporthalle alle Erwartungen. Immer wieder schallte das Lied aus vielen Männer- und Frauenkehlen "Steht auf wenn ihr Steinbacher seid" durch die vollbesetzte Sporthalle, angeheizt durch DJ Mosse, der mit seiner Musikauswahl den richtigen Ton fand.

Die AH-Fußballer der acht teilnehmenden Mannschaften aus vier Bundesländern, die großteils ihre Lebenspartnerinnen mitgebracht hatten, bewiesen trotz der vorausgegangenen kräftezehrenden Turnierspiele auf der Tanzfläche nochmals Stehvermögen und erst zu fortgeschrittener Stunde endete das ausgelassene Treiben mit Polonaisen und Standing Ovationen. Zum Teil waren die  Gäste mit Bussen angereist oder sie übernachteten in den Räumen der TSG-Sporthalle, bewirtet von den vielen freiwilligen Helferinnen und Helfern der gastgebenden TSG-AH-Mannschaft. Viele bereits bestehende Freundschaften unter den AH-Fußballern, die sich in den vergangenen Jahrzehnten ergaben, wurden weiter gefestigt oder entstanden neu, ein verbindender und willkommener Nebeneffekt dieses Treffens der Steinbacher Fußballer.

Für die TSG-AH-Mannschaft nahm deren Sprecher Hans-Hartmut Stellwag die Siegerehrung vor. Der große Pott - sprich Wanderpokal - ging an das Team Sportfreunde Steinbach/Hassberge, das sich im Endspiel gegen den FC Steinbach/Hadamar gegen die im Elfmeterschießen mit 5:4 Treffern durchsetzte, nachdem es nach Ablauf der regulären Spielzeit 1:1 stand. Auf Platz drei kam der SV Steinbach/Lohr nach einem 1:0-Sieg im kleinen Finale gegen den FSV Steinbach/Taunus. Die weitere Platzierung: 5. TuS Steinbach/Pfalz, 6. SV Steinbach/Fulda, 7. TSG Steinbach/Odenwald,  8. FSV Steinbach/Hallenberg. Alle teilnehmenden Mannschaften konnten sich über einen Korb mit Odenwälder Produkten freuen. Die fair verlaufenen Spiele wurden von den TSG-Schiedsrichtern Werner Hagenlocher, Albert Walter und Bastian Klar geleitet, denen besonders gedankt wurde.

Im kommenden Jahr wird das seit 1983 stattfindende Steinbacher AH-Turnier von den Freunden von TuS 07 Steinbach am Donnersberg in der Pfalz ausgerichtet, wie bei der Besprechung der Mannschaftsvertreter festgelegt wurde.

2010 06 12 AH Turnier Steinbach Odenwald001

2010 06 12 AH Turnier Steinbach Odenwald007 2010 06 12 AH Turnier Steinbach Odenwald011
2010 06 12 AH Turnier Steinbach Odenwald015 2010 06 12 AH Turnier Steinbach Odenwald018
2010 06 12 AH Turnier Steinbach Odenwald021 2010 06 12 AH Turnier Steinbach Odenwald035
2010 06 12 AH Turnier Steinbach Odenwald027 2010 06 12 AH Turnier Steinbach Odenwald047
2010 06 12 AH Turnier Steinbach Odenwald053 2010 06 12 AH Turnier Steinbach Odenwald062
2010 06 12 AH Turnier Steinbach Odenwald029

Zurück

Steinbach/Hassberge Turniersieger
Acht Mannschaften beim Steinbacher Turnier am Ball

Das von den Alte-Herren-Fußballern der TSG Steinbach am Samstag, 12. Juni  ausgerichtete Turnier der Steinbacher Mannschaften war ein sportlicher Höhepunkt und für viele der zahlreichen Gäste ein wahrscheinlich lange haftendes besonderes gesellschaftliches Ereignis. Gab es bei den bei durchweg fair verlaufenen Spielen größtenteils gute Leistungen mit vielen spielerischen Finessen zu sehen, übertraf die Stimmung beim kameradschaftlichen Beisammensein abends in der TSG-Sporthalle alle Erwartungen. Immer wieder schallte das Lied aus vielen Männer- und Frauenkehlen "Steht auf wenn ihr Steinbacher seid" durch die vollbesetzte Sporthalle, angeheizt durch DJ Mosse, der mit seiner Musikauswahl den richtigen Ton fand.

Die AH-Fußballer der acht teilnehmenden Mannschaften aus vier Bundesländern, die großteils ihre Lebenspartnerinnen mitgebracht hatten, bewiesen trotz der vorausgegangenen kräftezehrenden Turnierspiele auf der Tanzfläche nochmals Stehvermögen und erst zu fortgeschrittener Stunde endete das ausgelassene Treiben mit Polonaisen und Standing Ovationen. Zum Teil waren die  Gäste mit Bussen angereist oder sie übernachteten in den Räumen der TSG-Sporthalle, bewirtet von den vielen freiwilligen Helferinnen und Helfern der gastgebenden TSG-AH-Mannschaft. Viele bereits bestehende Freundschaften unter den AH-Fußballern, die sich in den vergangenen Jahrzehnten ergaben, wurden weiter gefestigt oder entstanden neu, ein verbindender und willkommener Nebeneffekt dieses Treffens der Steinbacher Fußballer.

Für die TSG-AH-Mannschaft nahm deren Sprecher Hans-Hartmut Stellwag die Siegerehrung vor. Der große Pott - sprich Wanderpokal - ging an das Team Sportfreunde Steinbach/Hassberge, das sich im Endspiel gegen den FC Steinbach/Hadamar gegen die im Elfmeterschießen mit 5:4 Treffern durchsetzte, nachdem es nach Ablauf der regulären Spielzeit 1:1 stand. Auf Platz drei kam der SV Steinbach/Lohr nach einem 1:0-Sieg im kleinen Finale gegen den FSV Steinbach/Taunus. Die weitere Platzierung: 5. TuS Steinbach/Pfalz, 6. SV Steinbach/Fulda, 7. TSG Steinbach/Odenwald,  8. FSV Steinbach/Hallenberg. Alle teilnehmenden Mannschaften konnten sich über einen Korb mit Odenwälder Produkten freuen. Die fair verlaufenen Spiele wurden von den TSG-Schiedsrichtern Werner Hagenlocher, Albert Walter und Bastian Klar geleitet, denen besonders gedankt wurde.

Im kommenden Jahr wird das seit 1983 stattfindende Steinbacher AH-Turnier von den Freunden von TuS 07 Steinbach am Donnersberg in der Pfalz ausgerichtet, wie bei der Besprechung der Mannschaftsvertreter festgelegt wurde.