Futsal-Hallen-Cup

TuS 07 Steinbach: Jugendfußball

„Futsal-Hallen-Cup“

C-Jugend:  JSG TuS 07 Steinbach/SV Börrstadt  – FK Pirmasens

Diese Paarung dürfte es in der langen TuS Geschichte wohl noch nie so gegeben haben. Eine Jugendmannschaft des TuS gegen den ruhmreichen „Dem Klub“ aus Pirmasens.

So möglich bei den Ausscheidungsspielen im „Futsal-Hallen-Cup“ des Südwestdeutschen Fußballverbandes in Queidersbach am 10. Januar.

Dort hatten sich von den Vereinen des Bezirks Westpfalz aus dem Donnersbergkreis der FV Rockenhausen und der TuS Steinbach qualifiziert. Aus dem Kreis Kusel die TuS Schönenberg und die SG Blaubach-Diedelkopf, aus dem Kreis Kaiserslauten die Spvgg.  Erzenhausen-Mackenbach und der ESC West Kaiserslautern und aus dem Fußballkreis Pirmasens/Zweibrücken die Traditionsvereine SC Hauenstein und FK Pirmasens.

TuS 07 – FKP  1:5

Gleich im ersten Spiel ging es gegen den großen Favoriten den Verbandsligisten FKP. Die reine Spielzeit beim Futsal beträgt 20 Minuten. Unterbrechungen dürfen nicht länger als vier Sekunden dauern und nach 6 Fouls bekommt der Gegner einen Strafstoß.

Zunächst gelang es überraschenderweise dem FKP Paroli zu bieten, sich eigene Chancen zu erspielen und den Anschlusstreffer (T.Kinzer) zum 1:2 zu erzielen. Doch mit Fortdauer der Partie setzte sich das besser besetzte Team mit drei weiteren Treffern durch und gewann verdient mit 5:1.

TuS 07 – ESC West  4:2

Im nächsten Spiel trat man gegen den ESC West an. Nach der schnellen Führung durch Marvin Schneider versäumte man es bei guten Chancen die Führung auszubauen. Das rächte sich, die Jungs aus Kaiserslautern drehten das Spiel und erzielten zwei Treffer zum 2:1. Dann war der TuS wieder am Drücker, „zwang“ den ESC West zu einem Eigentor. Lukas Scheidel erzielte die Führung und Jonas Becker das 4:2.

TuS 07 – TuS  3:2

Im dritten und letzten Spiel gelang es den zweiten Vertreter des Kreises Kusel niederzuringen. Zweimal gingen die Steinbacher in Führung. Doch die starken Schöneberger glichen jeweils aus. Kurz vor Schluss gelang das dritte Tor und einen überraschenden Sieg. Die Tore erzielten Marvin Schneider (2) und Tobias Kinzer.

Mit diesem Ergebnis war der TuS beim Ausscheidungsturnier das drittbeste Team und ein guter Vertreter des Fußballkreises Donnersberg. Für die Endrunde auf Verbandsebene qualifizierten sich erwartungsgemäß die beiden Verbandsligateams FK Pirmasens und die SG Blaubach-Diedelkopf.

Die Jungs hatten viel Spaß und das gute Abschneiden war ein Trost für das überraschende Ausscheiden bei den Kreishallenmeisterschaften.

Aufstellung: Lukas Schmidt, Florian Bauer, Dennis Windecker, Jonas Becker, Steffen Thul, Marvin Schneider, Lukas Scheidel, Moritz Scheidel, Tobias Kinzer, Viktor Belsch.

Zurück