Bericht AH-Mitternachtsturnier 2007

Der Ball rollt dem Regen und Absagen zum Trotz.

Das All Star Team verteidigt erfolgreich den Pokal aus dem Vorjahr. Die AH Mannschaft der Gastgeber unterlag im Finale zum „Hundertjährigen" mit 4:2 nach Neun Meterschießen.

Der Titelverteidiger beim Mitternachtsturnier des TuS 07 Steinbach, die Mannschaft der All-Stars, hatte auch diesmal wieder die Nase vorn: Im Finale schlugen die All-Stars die AH des gastgebenden TuS 07 Steinbach mit 4:2 nach Neunmeterschießen.

Doch der Reihe nach: Im Vorfeld des Turniers gab es kurzfristig vier Absagen, das hieß für den Verantwortlichen des Turniers, Markus Buhl-Bohlander, dass er noch am Samstagmorgen den Turnierplan völlig neu erstellen musste. Hinzu kamen die starken Regenfälle, die dem Platz zusetzten. Schließlich entschloss man sich, in Abstimmung mit den von weit her angereisten Mannschaften, das Turnier auf jeden Fall durchzuführen.

Gespielt wurde in drei Fünfergruppen, jeweils die Gruppensieger und die beiden besten Drittplatzierten qualifizierten sich für das Viertelfinale. In Gruppe I behielt der Gastgeber mit zwölf Punkten die Oberhand. In Gruppe II sicherten sich die Los Banditos Mannheim, die einen ehemaligen U19 Spieler und einen Spieler, der zweite Bundesliga gespielt hatte, in ihren Reihen, die Tabellenspitze mit ebenfalls zwölf Punkten. In Gruppe III behaupteten sich die All-Stars mit neun Punkten. Als Gruppenzweite qualifizierten sich die Mannschaften vom TuS Göllheim, TuS Neuhausen und vom VfL Köln 99, dem Team mit der weitesten Anreise. Das Viertelfinale komplettierten die Mannschaften vom SV Neuhemsbach und von FV Hanhofen.

Im Viertelfinale setzte sich das All-Star-Team gegen Göllheim durch, der TuS 07 Steinbach bezwang den TuS Neuhausen, der SV Neuhemsbach behielt gegen den FV Hanhofen die Oberhand und die Los Banditos Mannheim bezwangen die Mannschaft vom VfL Köln.

Im ersten Halbfinale setzte sich der TuS 07 Steinbach im Neunmeterschießen gegen Los Banditos durch, und die All-Stars besiegten Neuhemsbach nach regulärer Spielzeit mit 5:1.

Das Finale versprach die erhoffte Spannung, nach 16 Minuten Spielzeit stand es 2:2 unentschieden. Im Neunmeterschießen waren schließlich die All-Star die besseren Schützen.

Bemerkenswert war das Wetter, am Turniertag regnete es den ganzen Morgen Bindfäden bis zum Turnierbeginn um 15:30. Als die Mannschaften und die Turnierleitung sich entschlossen die Spiele anzupfeifen, drehte der Wettergott den Wasserhahn ab und ließ ihn erst wieder in den späten Abendstunden nach Turnierende wieder laufen.

Mit dem Mitternachtsturnier das im 7 ten Jahr statt fand ging ein Turniermarathon über 4 Wochen zu ende. Es traten 75 Jugendmannschaften an, die 153 Spiele austrugen. Im Erwachsenen bereich besuchten 40 Mannschaften das Steinbacher Sportgelände hier fanden 93 Spiele statt. Die Helfer, Organisatoren, Schiedsrichter und Turnierleitung meisterten die 4 groß Turniere souverän. Dies war bisher einmalig in der TuS Geschichte insgesamt 115 Mannschaften zufrieden zu stellen, 246 Spiele auszutragen und ca. 2000 Gäste zu Bewirten.

Zurück