AH-Verbandsgemeindeturnier

Spannendes Endspiel beim VG-Turnier.

Spielgemeinschaft Börrstadt /Steinbach entthront ASV Winnweiler - 4:2-Sieger nach Elfmeterschießen.

Börrstadt /Steinbach heißt der Sieger des AH-Turniers der Verbandsgemeinde Winnweiler. In einem spannenden Endspiel entthronte die SG den Titelverteidiger ASV Winnweiler erst im Elfmeterschießen.

Der Börrstadter Sportplatz stand in der vergangenen Woche ganz im Zeichen des AH-Fußballs, denn der SV Börrstadt war mit der Ausrichtung des VG-Meisterschaft der VG Winnweiler betraut. Sieben Mannschaften traten in zwei Gruppen gegeneinander an. In der einen Gruppe setzte sich Winnweiler vor der punktgleichen SG Lohnsfeld/Höringen, dem FC Eiche Sippersfeld und dem ASV Alsenbrück-Langmeil durch. Die andere Gruppe wurde von Steinbach/Börrstadt dominiert, die den TuS Münchweiler und SV Imsbach auf die Plätze verwies.

So trafen dann im Endspiel die beiden stärksten Teams aufeinander und boten den zahlreichen Zuschauern ein ansprechendes Fußballspiel. Beide Teams begannen aus einer sicheren Deckung und konnten die gegnerische Offensive meist kontrollieren. Trotzdem hatte die gastgebende SG die erste Chance durch Andreas Kopitz, der einen Kopfball neben das Tor setzte (4.). Die erste und einzige echte Torchance des ASV Winnweiler resultierte aus einem ansatzlosen Schrägschuss von Markus Feldmüller, der die Torlatte streifte und ein unüberhörbares Raunen bei den Zuschauern auslöste. Nach und nach übernahm die SG die Spielführung, immer wieder angetrieben von dem beweglichen Andreas Kopitz, der an fast allen Angriffen beteiligt war. Meist wurde in der Spitze Dirk Schappert gesucht, der auf Grund seiner Schnelligkeit und Zweikampfstärke nur schwer zu bremsen war. Nach einem schönen Pass von Kopitz scheiterte er allerdings an ASV-Keeper Rahm (12.). Nach 20 Minuten fiel dann die verdiente 1:0-Führung. Hans-Jörg Fromkorth wurde im Strafraum bedient und traf mit einem schönen Schrägschuss in die lange Ecke. Fast mit dem Halbzeitpfiff, der auf Grund der verkürzten Spielzeit schon nach dreißig Minuten ertönte, hatte Kopitz die Chance zum 2:0, scheiterte aber freistehend an Rahm.

Nach dem Wechsel kam der überraschende 1:1-Ausgleich (36.). Timo Iselborn hob einen Freistoß fast von der Außenlinie in Richtung Tor, der Ball senkte sich in die lange Ecke, und SG-Keeper Hofstadt sah alles andere als gut aus. Winnweiler wurde jetzt stärker, hatte nach einem Eckball eine Doppelchance. Einmal wurde auf der Linie geklärt, beim anderen Mal rettete die Latte. Aber auch die SG hatte durch Kopitz noch zwei Chancen. Einmal traf auch er die Latte, und sein Flugkopfball ging knapp übers Tor. Die letzte Gelegenheit vergab Kirchner für den ASV, der in der Schlussminute noch einmal knapp vorbeizielte.

Im Elfmeterschießen wurde SG-Keeper Hofstadt zum Helden. Er wehrte zwei Strafstöße ab und sicherte seiner Mannschaft den 4:2-Erfolg. Den dritten Platz holte sich der TuS Münchweiler, der beim 5:0 durch Tore von Kaus (2), Fürschke, Lewoy und Daly Lohnsfeld/Höringen keine Chance ließ. Fünfter wurde Imsbach durch ein 3:1 gegen Sippersfeld. Bei der Siegerehrung konnte Hubert Weismann, Beigeordneter der Verbandsgemeinde, nicht nur den Wanderpokal übergeben, sondern hatte auch Geldprämien für die vier Erstplatzierten dabei.

Elfmeterschießen, Scheidel Wolfgang verschießt, Kopitz Andreas trifft, Herrbruck Ernst trifft, Heppes Michael trifft.

AH VG Turnier 1 AH VG Turnier 4
AH VG Turnier 3  AH VG Turnier 2

Zurück