4 Welt- & 2 Vizeweltmeitertilel von Nikolas Werner geholt

Erfolgreiche WM-Teilnahme im Sport Stacking.

efb7e4e863Turbulente Wochen liegen hinter Nicolas Werner. Der junge Mann aus Steinbach am Donnersberg betreibt seit Ende 2009 Sport Stacking und hat bisher schon mehrere nationale und internationale Turniere erfolgreich abgeschlossen. Bei dem 14-Jährigen standen am Anfang des Jahres 2013 verschiedene Ehrungen, die deutsche Meisterschaft sowie als Highlight die Teilnahme bei der Weltmeisterschaft in Orlando/Florida auf dem Programm.

Es begann mit der Teilnahme an der deutschen Meisterschaft in Butzbach/Hessen. Der örtliche Sport Stacking Verein hatte dazu eingeladen und ca. 260 qualifizierte Teilnehmer nahmen die Herausforderung an, sich in ihren Altersklassen zu messen. In der Altersklasse 13/14 Jahre konnte sich Nicolas ohne Probleme für den Finaltag in allen drei Einzeldisziplinen qualifizieren. Er wurde seiner Favoritenrolle gerecht und erreichte in den drei Einzeldisziplinen jeweils den 1. Platz. Im 3-3-3 erzielte er die Tagesbestzeit und durfte, wie auch im 3-6-3, mit der zweitbesten Zeit des Tages seine Leistungen im sogenannten Stack-Off unter Beweis stellen. Diese deutschen Meisterschaften waren gleichzeitig auch der Abschluss einer Turnierserie, bei der die Zeiten aller Wettkämpfe der letzten Saison gewertet und am Ende verrechnet werden. Nicolas lag hier am Ende auf einem hervorragenden 2. Platz.

Schon vier Tage später stand der nächste Termin auf dem Kalender. Der Donnersbergkreis lud zur Ehrung "Sportler des Kreises" beim TV Wartenberg-Rohrbach. Nach der Auswertung der erreichten Ziele der Sportler durch eine Jury freute sich Nicolas über den 2. Platz in der Herrenwertung. Im Rahmenprogramm stellte er seinen Sport, bei dem in rasanter Geschwindigkeit Becher zu Pyramiden auf- und abgestapelt werden, vor und sorgte bei den Anwesenden für Begeisterung und Staunen.

Bereits eine Woche danach wurde vom Landessportbund Rheinland-Pfalz eingeladen, um Nicolas für seine erreichten sportlichen Ziele 2012 (u.a. den Weltmeistertitel im Cycle) zu ehren. Die Verleihung fand in Ingelheim am Rhein statt und er erhielt von der Sportjugend die Meisternadel in Bronze und eine Urkunde.

Für Nicolas Werner waren es aufregende Osterferien in diesem Jahr. Der 14-jährige aus Steinbach am Donnersberg nahm an den Weltmeisterschaften im Sport Stacking  in Orlando/Florida teil – den 10. World Sport Stacking Championchips des Weltverbandes WSSA.

Nach allen Ehrungen war jetzt Zeit das eigentliche Highlight 2013 anzugehen - die 10. World Sport Stacking Championships in Orlando/Florida. Nach dem erfolgreichen Jahr 2012 wurde Nicolas kurz vor Weihnachten vom Leiter des deutschen Teams für die Weltmeisterschaft 2013 nominiert. So startete man Ende März zu dieser Herausforderung. Das deutsche Team war mit 53 Teilnehmern am Start und bereitete sich gemeinsam auf den Wettbewerb am 6. + 7. April vor, der am Vorabend mit einer großen Feier aller 16 teilnehmenden Nationen eröffnet wurde. Nicolas freute sich besonders, da er an diesem Tag auch seinen 14. Geburtstag feierte.

Starke Konkurrenz in seiner Altersklasse, vor allem aus den USA, erschwerte das Vorhaben sich für die Finals zu qualifizieren. Nicolas konnte sich hier als einziger deutscher Starter in allen drei Einzeldisziplinen durchsetzen. Direkt im Anschluss an die Vorrunde standen die ersten Entscheidungen in den Mannschaftswettbewerben an. Das Team "Whooosh" von Nicolas und vier weiteren Mitgliedern konnte sich in den direkten Vergleichen gegen andere Staffeln aus Australien, USA, Neuseeland und Thailand durchsetzen und sicherte sich so die ersten zwei Weltmeistertitel. Am Finaltag sollten noch zwei weitere Weltmeistertitel sowie ein Vizeweltmeistertitel mit der Staffel folgen. In den Einzelwettbewerben bestätigte Nicolas mit einem tollen 6. Platz im 3-3-3 und 8. Platz im 3-6-3 seine starke Leistung vom Vortag. Im Cycle, seiner Paradedisziplin, legte er mit 6,30 Sek. eine hervorragende Zeit vor, die am Ende nur noch von einem US-Amerikaner unterboten werden konnte und ihm somit einen weiteren Vizeweltmeistertitel einbrachte. Am Ende konnte er einen Tag später zufrieden mit vier Weltmeistertiteln und zwei Vizeweltmeistertiteln den Heimflug antreten.

An dieser Stelle möchten wir uns bei dem "Arbeitskreis Jugend" der Verbandsgemeinde Kirchheimbolanden, dem TuS 07 Steinbach, Globus Grünstadt und HB Pizzaparty aus Steinbach recht herzlich bedanken. Deren Unterstützung erleichterte Nicolas die Teilnahme an diesen Weltmeisterschaften.

Zurück