Nordpfälzer Geschichten

Do war"n desmol gar net viel zu de Ehrunge do?!"

Als Text und Pressefoto über die Versammlung des Turn- und Sportvereins so gar nicht zusammenpassen wollen.

rainer knoll bei der ArbeitDer junge Mann in der Rockenhausener RHEINPFALZ-Redaktion ist ausgewiesener? Schdoabach-Experte" - schließlich hat de Rainer" ja viele Jahre lang in Steinbach gewohnt und auch beim TuS in der Ersten Fußball gespielt. Klar, dass er sich da auch um den Text zur Mitgliederversammlung des Sportvereins kümmert. Und mit erstem Vorsitzenden Wolfgang Bauer einen kompetenten Ansprechpartner hat. Was soll da schon schief gehen?! Wie versprochen liefert de Bauer Wolfgang" per E-Mail das Protokoll über die Generalversammlung am Freitag Abend; das Foto, das unser Fotograf Gerhard Löffel mit den geehrten TuS-Mitgliedern geschossen hat, steht auch schon im System". Fragt sich nur, was de Kasper Sascha" auf dem Foto zu suchen hat, denkt sich noch unser aus Steinbach stammender Zeitungsmacher". Na ja, in Zeiten des Landtagswahlkampfes hat man öfter Personen auf dem Pressefoto, die eigentlich nichts dort verloren haben. Außerdem kommt ihm noch etwas merkwürdig vor: Do war`n desmol gar net viel zu de Ehrung do?!" Schließlich sind laut Bauer-Protokoll zehn  TuS"ler" ausgezeichnet worden, auf dem Foto aber nur fünf Leutchen, darunter der erste Vorsitzende und sein Stellvertreter Kurt Penkhues. Wie der sich doch verännert hott", denkt sich noch sein ehemaliger Mannschaftskamerad und damaliger Mieter - und geht weiter im Text.

Aus 2004 wird 2005.

Also das trockene Protokoll in blumige Zeitungssprache umzuformulieren. Und Fehler auszumerzen. So hat de Bauer Wolfgang schon zwei Mal anstatt auf das Jahr 2005 auf das Jahr 2004 zurück geblickt. Der Vierer ist schnell weggemacht. Geht einem ja oft so, wenn das Jahr noch nicht so alt ist, dass man noch ein Jahr zurück ist. Wenn der Vorsitzende bloß nicht auch verkehrt ist, wenn er vom Abstieg der Fußballer im vorigen Jahr spricht. Vorsichtshalber wird das noch einmal im Originaltext der E-Mail überprüft. Und tatsächlich. Dort steht es schwarz auf weiß ? “...nach dem Abstieg in der vorigen Runde..." Stimmt bestimmt. Zumal man als Tageszeitungsmensch ja auch das Zeitgefühl für alles verliert, was länger als eine Woche her ist. Außer es hat mit dem FCK zu tun. Da wissen nicht wenige Steinbacher - also auch de Rainer" - sogar die Spielminute, in der die Lauterer 1990 beim Pokalfinale gegen Bremen das 3:0 durch Stefan Kuntz erzielt haben: es war die 30. Damals waren die Schdoabacher" in einem Sonderzug nach Berlin gefahren - beim 1:0-Sieg gegen den KSC 1996 mit einem Bus. Das wissen die Schdoabach-Experten" alles.

Bei Neuwahlen vielleicht verhört.

Auch dass Neuwahlen beim TuS Steinbach auf der Mitgliederversammlung vorgesehen waren. Das hatte doch Armin Bauer in einem Telefongespräch mit meinem Kollegen anklingen lassen. Oder? Im Protokoll ist davon allerdings kein Wort zu lesen. Vielleicht hat er sich da ja verhört. Oder es wurde nicht ausdrücklich im Protokoll mitgeteilt, weil sich die Besetzung der Vorstandschaft nicht verändert hat. Ist auch gut so. Schließlich passen Artikel und Foto jetzt auf die Zeile genau in das obere Loch der Zeitungsseite. Eine Überschrift ist angesichts des positiven Fazits auf der Versammlung auch gleich gefunden: Trotz Abstieg ein gutes Jahr 2005". So ist der Bericht über die Mitgliederversammlung dann am folgenden Mittwoch erschienen. So weit, so gut. Oder?!

Die Horror-E-Mail"

wolfgang bauerAm Mittwoch Mittag dann das Horror-Email. Absender Wolfgang Bauer: Mir ist ein saudummer Fehler unterlaufen. Der Bericht zu unserer Mitgliederversammlung, den ich am Sonntag versandt habe, ist falsch. Es ist der Bericht des Vorjahres! " Mein Gegenüber wird blass und blasser um die Nase. Klar, so kann er sich jetzt einen Reim auf die Ungereimtheiten im Protokoll machen. Nacheinander kommen sie ihm in den Sinn: der Abstieg der Steinbacher Fußballer, das fehlende Ergebnis der Neuwahlen, die wenigen TuS"ler - und de Penkhues Kurt" - auf dem Ehrungsfoto und auch die Jahreszahl 2004. Aus dem Abstieg und - der geänderten - Jahreszahl wurden auch noch die Überschrift gestaltet. ? Ach du Sch..."seufzt mein Gegenüber. Was machen mern jetzt?!"Wie Sie sehen - eine weitere Episode unserer Nordpfälzer Geschichten". Schließlich gehören Fehler von ersten Vorsitzenden und Redakteuren (beide Spezies sind entgegen anders lautender Gerüchte auch nur Menschen) ebenso zur Nordpfalz wie die RHEINPFALZ selbst. Und weshalb soll man nicht auch mal über sich selbst lachen können?! Schdoabach-Experte" bleibt mein Gegenüber ohnehin.

Den Artikel über die Versammlung des TuS Steinbach aus dem Jahr 2006 lesen Sie auf der folgenden Seite. Das zugrunde liegende Protokoll hat ein zerknirschter erster Vorsitzender" im Anhang der Horror-E-Mail" mitgeschickt.

Zurück