Preis für Platzwarte des TuS 07 Steinbach

Peter Wörner und Heinz-Werner Hoßbach - Greenkeeper des Jahres 2015 !!!

Der Rasenplatz des Tus 07 eingeweiht im Jahr 1997 gilt nachwievor als einer der schönsten und besten Plätze in der Umgebung.

Viele Vereine erkundigen sich immer wieder, über die Art der Pflege des Platzes in Steinbach, da dieser das ganze Jahr über in einem nahezu optimalen Zustand bespielbar ist. Das Geheimnis ist relativ einfach. Der Platz braucht Wasser und Dünger und gute Leute die sich fortwährend um den Zustand des Rasens kümmern. Das heißt neben Wässern und Düngen, Mähen, Mähen und nochmals Mähen.

Zum Glück gibt es beim TuS zwei Männer die fast täglich auf dem Platz zu finden sind: Heinz-Werner Hossbach und Peter Wörner.

Nach einer Besichtigung der Rasenplätze im Bereich des Sportbundes Pfalz wurden beide am 25.11.2015 in der Geschäftsstelle des Sportbundes als Greenkeeper des Jahres mit 15 weiteren Kollegen anderere Vereine geehrt (Heinz-Werner Hoßbach war bei der Ehrung leider verhindert).

Der TuS 07 bedankt sich bei seinen "Greenkeepern" stellvertretend auch für alle anderen Helfer, die sich um die Sportanlage des TuS 07 kümmern.

greenkeeper 11 2015

greenkeeper 11 2015 001Als zwei von insgesamt 18 Platzwarten aus 14 Vereinen hat der Sportbund Pfalz Heinz-Werner Hossbach und Peter Wörner vom TuS 07 Steinbach ausgezeichnet. Mit dieser Aktion wird der ehrenamtliche Einsatz und die vielfältige Arbeit der „Greenkeeper“ gewürdigt. Diese stünden selten im Fokus der Öffentlichkeit, ihre Arbeit werde meist als Selbstverständlichkeit gesehen, so der Sportbund. Der Begriff „Greenkeeper“ sei zwar die allgemein übliche Bezeichnung für den Platzwart im Golfsport oder auch anderen englischen Rasensportarten wie Hockey oder Polo. Der Sportbund Pfalz habe diese Bezeichnung nun auch für alle Platzwarte übernommen, die sich um die Pflege des natürlich gewachsenen Vereinsrasens kümmern. Typische Arbeiten und Aufgaben seien Mähen, Vertikutieren, Aerifizieren, Nachsäen, Regeln des Spielbetriebes, Kalkstreifen ziehen oder die Maschinen für die Platzpflege instand halten. Daneben gehöre zum Aufgabenfeld der Greenkeeper häufig auch die Pflege der Außenanlagen. Die Ausgezeichneten haben von Sportbund Pfalz-Vizepräsident Hartmut Emrich und den Aktionspartnern eine Urkunde, ein kulinarisches Geschenk sowie ein Greenkeeper-Shirt erhalten. Ihre Vereine bekommen zwei Pflegegeräte im Wert von über 300 Euro.

Zurück