Mitgliederversammlung Bericht 2013

Mitgliederversammlung – Viel Bewegung beim TuS 07 Steinbach

Mit dem überraschenden Gewinn der Kreishallenmeisterschaft der aktiven Fußballer startete der TuS 07 positiv in das neue Jahr. Weitere gute Nachrichten konnte 1. Vorsitzender Thomas Wiberny mit dem anstehenden Projekt Umkleide-/Duschtrakt vermelden. Die Finanzierung ist mit den kommunalen Zuschüssen und mit Hilfe des Sportbundes gesichert. Mit dem Projekt kann nach dem letzten Saisonspiel begonnen werden.

Auch die Arbeiten an der Außenanlage mit dem neuen Bouleplatz  haben für jeden sichtbar die Vereinsanlage aufgewertet und ihr ein neues Gesicht verliehen. Ein Dank galt diesbezüglich Erika Wenz-Opp und Elfriede Hack, welche die Bepflanzungsarbeiten in kreativer Art und Weise übernommen haben. Der Bouleplatz war bereits mit einem Dorfturnier eingeweiht worden und steht nun jedem Besucher offen.

Viel Bewegung beim TuS ist das Motto, blickt man auf die Aktivitäten in den einzelnen Abteilungen. Im Fokus stehen schon immer die aktiven Fußballer. Leider wurden hier in der Vorrunde die selbstgesteckten Erwartungen nicht erfüllt was am Tabellenstand zu erkennen ist. Dass die Jungs kicken können, haben sie mit dem Titelgewinn der Kreishallen-meisterschaft gezeigt. Trainer Lars Igel leistet nach wie vor bei den Aktiven gute Arbeit und der Verein hat ihm für ein weiteres Jahr das Vertrauen ausgesprochen. Ein Dank gilt auch Spielleiter Erhard Neu, der ihm zur Seite steht. Durch die gute Zusammenarbeit mit dem SV Börrstadt und dessen Vorsitzenden Martin Fattler konnte auch weiterhin eine zweite Mannschaft gemeldet werden. Diese spielt auf kontant gutem Niveau und belegt momentan den 4. Platz.

Große Hoffnungen setzt man in der Fußballabteilung auf den Nachwuchs, insbesondere was die älteren Jahrgänge der A- und B-Jugend angehen. Die A-Jugend ist momentan Spitzenreiter in der Kreisliga und ungeachtet des Tabellenstandes, ist es beachtenswert dass aus diesen Altersgruppen 25 Jugendspieler in den nächsten Jahren in den Aktiven Bereich aufrücken können. Pascal Weber, Wolfgang Bauer und Markus Wick sind mit großem Engagement bei der Sache. Höhepunkt der Saison wird hier die Teilnahme an einem Internationalen Turnier in Barcelona/Spanien in den Osterferien sein.

Mit dem SV Börrstadt zusammen betreut man die jüngeren Jahrgänge. Hier konnte sich auch die von Volker Bauer, Thomas Müller und Jürgen Steeg betreute F-Jugend sportlich auszeichnen.
Bewegt wird sich mit vielen Aktiven in der Turnabteilung, bei der Damengymnastik, Step-Aerobic, Tanzen, Männerturnen und vielen Angeboten für Kinder sind Birgit Heeger, Martina Baumgärtner, Anna Heeger, Petra Frank und Stefanie Becker mit großem Engagement bei der Sache.

Viel Bewegung herrscht momentan in der Turnhalle. Wenn das Turnen ausfallen oder verlegt werden muss, steht die Theatersaison vom Steinbacher Dorftheater vor der Tür. Die Halle wird umgebaut in einen Theatersaal mit Bühne und Zuschauerraum. Manfred Lehrmoser und seine Mannen werkeln schon seit Wochen und konnten mit einem Zuschuss der Firma Johnson Controls (ehem. Keiper) neue Kulissen bauen. Nach dem letztjährigen Erfolg waren die fünf Vorstellungen zum neuen Stück „Unter Bademänteln“ in Rekordzeit ausverkauft.

Bewegungsmangel herrscht laut Thomas Wiberny auf den Kegelanlage des TuS 07. Der Trend auf den hervorragend gepflegten Bahnen Kegelsport zu betreiben, ist leider weiterhin rückläufig und das schlägt sich auch bei den Einnahmen im Verein nieder.

Ein Highlight beim TuS im letzten Jahr war die Austragung der Rheinland-Pfalz Meisterschaften im Sport-Stacking. Hier zeigten die Teilnehmer fingerfertig ihr Können. Allen voran Welt- und Europameister Vereinsmitglied Niklas Werner aus Steinbach, der mit dem Team Deutschland demnächst zur Weltmeisterschaft in die USA fliegt.

Jede Bewegung beim TuS wird auf der Homepage www.tus07steinbach dokumentiert. Webmaster Kurt Penkhues hat die Seite neu gestaltet und leistet hier hervorragende Arbeit.

Bei all den Aktivitäten vieler Sportler und Helfer bei Arbeitseinsätzen und Übungsstunden, gibt es eine Frau, die mit ihrem täglichen Pensum beim TuS in Sachen Bewegung wohl alle in den Schatten gestellt hat. Sei es bei der Pflege der Kegelbahnen, beim Putzen von Umkleide- und Duschkabinen oder bei der Trikotwäsche. Sie steht mit ihrer Arbeit seit über 20 Jahren für das positive Erscheinungsbild des TuS und seiner Vereinsanlage wie kaum ein anderer. Edda Bauer geht ab Mai in den Ruhestand und Thomas Wiberny bedankte sich für ihre Arbeit im Namen aller Vereinsmitglieder.

Auch galt ein Dank dem Vorstandsteam, Markus Buhl-Bohlander als 2. Vorsitzender und Rosi Kinzer als Kassiererin. Alle bewegen immer noch viel beim TuS. Bleibt abschließend zu hoffen, dass bei künftigen Mitgliederversammlungen sich auch wieder mehr Mitglieder bewegen und den Weg ins Sportheim finden und somit den Verantwortlichen damit ein wenig Anerkennung für ihre ehrenamtliche Tätigkeit entgegenbringen.

Zurück