Mitgliederversammlung Bericht 2014

Licht bei der Fussballabteilung - Freude über neuen Kabinentrakt, Schatten in der Turn- und Kegelabteilung - Übungsleitermangel bereitet Sorgen.

Die Fertigstellung des neuen Kabinentrakts und die Erfolge der Fußballabteilung standen im Mittelpunkt der Mitgliederversammlung beim Turn- und Sportverein Steinbach. Desweitern standen Neuwahlen und die Ehrung verdienter Mitglieder auf dem Programm.

Der 1. Vorsitzende des TuS 07 Thomas Wiberny konnte den 33 anwesenden Mitgliedern durchweg Positives vom abgelaufenen Vereinsjahr berichten.
Nach der Begrüßung wurde zunächst an das verstorbene Ehrenmitglied Iwan Litmianski gedacht, der im Alter von 87 Jahren am 31. Juli des vergangenen Jahres verstarb. Ein Original und TuS’ler aus ganzer Überzeugung. Über 30 Jahre war er als Platzkassierer und in vielen anderen Funktionen für den Verein tätig.

Im Anschluss referierte Thomas Wiberny in seinem Tätigkeitsbericht ausführlich über ein arbeitsreiches Vereinsjahr 2013.
Mit großzügiger finanzieller Unterstützung von Orts- und Verbandsgemeinde, des Donnersbergkreises (Basaltwerke) und vor allem des Sportbundes Pfalz sowie tatkräftiger Eigenleistung konnte die energetische Sanierung des Dusch- und Kabinentraktes umgesetzt werden.  Zusätzliche Kosten und viel Arbeit verursachte ein Wassereinbruch im Heizraum der Halle, wobei das Außenmauerwerk freigelegt, isoliert und abgedichtet werden musste. Alle Arbeiten wurden hierbei ehrenamtlich ausgeführt. Ebenso wie viele kleinere Arbeiten und Reparaturen auf der Vereinsanlage.
Weiterhin gab der 1. Vorsitzende einen Abriss über die Veranstaltungen des Jahres und gab als nächstes Vorhaben die Erneuerung des Ballfangzaunes aus.

Es folgten Berichte und Zahlen aus den einzelnen Abteilungen.
Aus der Mitgliederverwaltung war zunächst zu erfahren, dass die Anzahl der Vereinsmitglieder mit 346 konstant geblieben ist.  Austritte halten sich mit neuen Mitgliedern die Waage so Verwalter Kurt Penkhues. Für dessen Arbeit sowie für die vorbildliche Betreuung der Homepage bedankte sich der 1. Vorsitzende.
Der Spielleiter der Aktiven Erhard Neu berichtete von Erfolgen der aktiven ersten Mannschaft. Nach einem siebten Platz in der Kreisliga in der Saison 2012/13, erfolgte ein Umbruch. Nach dem Abgang mehrerer Spieler, deren Lücken überwiegend  mit Spielern aus der A-Jugend geschlossen wurden, wurde das Saisonziel „sicherer Mittelfeldplatz“ mit dem derzeitigen Platz 2 in der Tabelle weit übertroffen. So rühmte Erhard Neu die gute Mischung und die Harmonie zwischen Jung und Alt im Team und bezeichnete den Umbruch im Sommer, den Coach Lars Igel vornahm, als äußerst gelungen. Positiv auch, dass die Jungs momentan in der Fairnesstabelle auf Platz 1 stehen.
Die zweite Mannschaft belegt momentan den 3. Tabellenplatz und beklagt, dass in der Reserverunde überwiegend nur mit 9 Mann gespielt wird. Aus diesem Grund möchte man zur weiteren Entwicklung der jungen Spieler in der nächsten Saison mit einer zweiten aktiven Mannschaft am Spielbetrieb in der C-Klasse teilnehmen.
Aktiventrainer Lars Igel wird die beiden aktiven Mannschaften auch in der nächsten Saison coachen.
Wolfgang Bauer berichtete für Gesamtjugendleiter Reiner Kinzer vom Fußballnachwuchs. Nach dem Gewinn der Meisterschaft in der A-Jugend Kreisliga Kaiserslautern-Donnersberg, spielt beim TuS erstmals eine Jugend höherklassig in der Landesliga. Ein Riesenerfolg für einen kleinen Dorfverein. Die Jungs schlagen sich auch dort prima und belegen im 14er Teilnehmerfeld den 5. Tabellenrang. Er bedankte sich beim Meistertrainer Pascal Weber und Betreuer /Torwarttrainer Markus Wick für deren tolle Arbeit. In der laufenden  Saison wird das Team von Gerhard Kotysch ausgebildet.
Wie bei den Aktiven besteht auch im Bereich G-, F- und E-Jugend eine Partnerschaft mit dem SV Börrstadt. Unter der Gesamtleitung von Erich Specht werden die Kleinsten vom SVB und dem TuS 07 von Volker Bauer, Jens Specht, Michael Vögele und Michael Müller sowie Torsten Schneider erfolgreich trainiert und betreut.
Bei den Alten Herren – Fußball SV Börrstadt/TuS Steinbach ist zunächst bis zum Sommer der Spielbetrieb gesichert. Kurt Penkhues wies jedoch auf einen sehr dünnen Kader hin und sprach die Hoffnung aus, dass sich aus dem Aktivenbereich mehr Spieler der AH anschließen.
Die Theaterabteilung bereitet sich momentan auf die 31. Theatersaison vor. Nachdem im vergangenen Jahr mit großem Erfolg „Unter Bademänteln“ aufgeführt wurde, steht nunmehr wieder ein echtes Bauernstück auf dem Programm. Premiere ist am 4. April. Mit der finanziellen Unterstützung der Fa. Johnson Controls (ehem. KEIPER) Rockenhausen wurden neue Kulissen gebaut. Den Kartenvorverkauf übernahm Conny Specht-Junge von Rosi Kinzer.
Die positiven Nachrichten aus Fußball- und Theaterabteilung wurden getrübt durch den Übungsleitermangel im Kinder- und Jugendbereich der Turnabteilung. Während man bei den Erwachsenen im Bereich Seniorensport (Männer), Aerobic und Gymnastik (Frauen) recht gut aufgestellt ist, sucht der Verein mittlerweile schon seit langem eine dauerhafte Lösung für die Jüngsten, um auch hier an den Erfolg und die Konstanz früherer Zeiten anknüpfen zu können.

Beim Kassenbericht von Rosi Kinzer rissen die Investitionen in die Sportanlage (Umkleide/Dusche) ein ordentliches Loch in die Kasse. So standen Gesamteinahmen von 106.00 Euro (incl. Zuschüsse) Ausgaben in Höhe von 117.000 Euro gegenüber. Markus Buhl-Bohlander erläuterte die Kosten für den Umbau. Von der 66.880 Euro teuren Maßnahme musste der Verein 15.600 Euro an Eigenmitteln aufbringen. Zudem wurde von den Erträgen der PV-Anlage berichtet.

Volker Bauer und Kurt Geisler prüften die Kasse, bestätigten eine ordnungsgemäße Kassenführung. Auf Antrag wurde die Vorstandschaft einstimmig entlastet.

Es folgten Ehrungen verdienter und langjähriger Mitglieder.  Erika Wenz-Opp und Andreas Koch wurden mit der silbernen Vereinsehrennadel ausgezeichnet. Egon Becker erhält für 40 Jahre Treue zum Verein die Goldene Ehrennadel. Die Ehrenmitgliedschaft für Verdienste und mehr als 50 Jahre Mitgliedschaft im Verein wurde an Elfriede Hack, Hermann Müller und Helmut Scheu verliehen.
Aus der Fußballabteilung werden Michael Zlaugotnis und Danny Stock für 300 Spiele geehrt. 100 Spiele  für den TuS bestritten Lars Igel, Christian Stock, Patrick Ruth und David Litmianski.

Für den Punkt Neuwahlen übernahm Armin Bauer den Part als Wahlleiter. Eine Vorschlagsliste von 12 Personen wurde der Mitgliederversammlung zur Abstimmung vorgelegt.
Die Liste beinhaltete folgende Personen:
Thomas Wiberny, Markus Buhl-Bohlander, Wolf Röss, Wolfgang Bauer, Manfred Lehrmoser, Heinz-Werner Hoßbach, Manfred Opp, Gernot Breitenbruch, Heribert Christ, Danny Stock, Markus Wick, Marita Bauer.
Aus der alten Vorstandschaft schieden auf eigenen Wunsch aus Erhard Neu, Rainer und Rosi Kinzer. Thomas Wiberny bedankte sich bei  deren Mitarbeit.
Die aufgeführten Personen der Liste wurden einstimmig in die Vorstandschaft des TuS gewählt.
Bei der darauf folgenden Vergabe der einzelnen Posten wurde Thomas Wiberny als 1. Vorsitzender bestätigt. Als 2. Vorsitzender wurde Gernot Breitenbruch gewählt. Die Kasse übernimmt Markus Buhl-Bohlander, das Amt des Schriftführers übt Wolfgang Bauer aus.
Nach der Bekanntgabe der einzelnen Funktionen wurden Rosi Kinzer und Armin Bauer als Kassenprüfer für die nächsten beiden Jahre gewählt.

ehrungen 02 14 2014
Bild: Ehrung verdienter Mitglieder (v.l.n.r.:) Thomas Wiberny, Elfriede Hack, Erika Wenz-Opp, Helmut Scheu und Hermann Müller.

 Zurück