1. Mannschaft TuS 1907 Steinbach gegen SV Morlautern II

Bericht zur aktuellen Saison 15/16

Ergebnis: 2 : 2

Halbzeit ( 0:1 )

Packendes Spitzenspiel endet 2:2

In dem packenden Spitzenspiel der Fußball-A-Klasse Kaiserslautern-Donnersberg setzte sich weder der TuS Steinbach noch der SV Morlautern II beim 2:2-Unentschieden durch.
In einem hochklassigen und sehr ansehnlichen Spiel lieferten sich beide Mannschaften ein packendes Duell. Marek Glas brachte die Gäste in der ersten Halbzeit in Front, ehe Steinbach im zweiten Durchgang aufdrehte und durch einen Doppelpack von Nico Hammel in Führung ging. Tim Splitt erzielte kurz darauf, schließlich den gerechten Ausgleich.

Der TuS gibt erstmals Punkte ab.

Knapp 200 Zuschauer sahen am Freitagabend das intensive, temporeiche und spannende A-Klasse Spitzenspiel zwischen dem bis dato verlustpunktfreien Tabellenführer TuS Steinbach und Verfolger SV Morlautern II, der nach wie vor neun Zähler weniger verbucht und nun auf Rang drei liegt. Leistungsgerecht trennten sich beide Teams mit einem 2:2-Unentschieden. Marek Glas brachte die Gäste, die den Regionalliga-Erfahrenen Thorsten Zinn früh auswechseln mussten, in Führung. Nico Hammel wendete für den TuS im Durchgang zwei mit einem Doppelpack das Blatt (53. und 76.), ehe Tim Splitt nur zwei Minuten später den verdienten Ausgleichstreffer erzielte (78.). TuS-Spielertrainer Timothy Hanauer interessierte es wenig, dass seine Mannschaft erstmals in dieser Runde Punkte abgegeben hat, im Gegenteil: Auch ein paar Tage nach der packenden Begegnung kam der Spielertrainer aus dem Schwärmen nicht heraus. „Das war ein überragendes Spiel von zwei Teams, die vollkommen zu Recht um den Aufstieg mitspielen. Ich habe weder als Spieler noch als Trainer in dieser Klasse ein Spiel mit so hohem Tempo erlebt. Es hat alles gepasst, ich bin top zufrieden mit der Leistung und dem Ergebnis.“ Der TuS Steinbach, jung, hungrig und erfolgreich, ist auf dem besten Weg zur nächsten Meisterschaft.

Erster gegen Zweiter.

Der TuS Steinbach, verlustpunktfreier Tabellenführer der A-Klasse Kaiserslautern-Donnersberg, hat heute (19.30 Uhr) seinen ersten Verfolger, die zweite Mannschaft des Verbandsligisten SV Morlautern, zu Gast. Beim Dritten, dem FC Phönix Otterbach, spielt am Sonntag (15 Uhr) der FV Rockenhausen. Zur selben Zeit genießen die SpVgg Gauersheim (gegen VfR Kaiserslautern II) und der TuS Bolanden (gegen SV Otterberg) Heimrecht. Der TSV Dörnbach gastiert beim TuS Erfenbach.

Die Steinbacher Siegesserie scheint kein Ende zu nehmen. 30 Punkte aus zehn Spieltagen, dazu das Erreichen des Pokal-Halbfinals. Die Bilanz von Spielertrainer Timothy Hanauer in gut 14 Monaten: 45 Pflichtspiele, 41 Siege, zwei Remis und zwei Niederlagen. Heute Abend empfängt der TuS den neun Punkte dahinter lauernden SV Morlautern II, der laut Hanauer „auch aufgrund ihrer Verstärkungen aus dem Verbandsligateam eine in dieser Klasse nicht nochmal zu findende technische und spielerische Stärke hat“. Um auch da bestehen zu können – das Ziel sei es, mindestens einen Punkt zu holen –, „ist eine deutliche Leistungssteigerung im Vergleich zum vergangenen Sonntag nötig“, spielt der Coach auf den aus seiner Sicht dünnen 3:1-Auswärtserfolg beim SV Enkenbach an. Fehlen werden beim TuS Max Schreiber (Schulterverletzung) und aus privaten Gründen Tim Klingkowski.

Zurück