Beiträge

Mannschaftsgeist als großer Trumpf

Zwischenbilanz:
TuS Steinbach mit guter Hinrunde
Tabellenspitze oder Kampf gegen den Abstieg?
Die Teams aus der Bezirksliga blicken auf sehr unterschiedliche Saisonhälften zurück.

Für den TuS Steinbach läuft die Runde bisher sehr ordentlich: Gemeinsam mit Aufsteiger FV Rockenhausen haben sich die Steinbacher ins obere Tabellendrittel der Bezirksliga Westpfalz gespielt. Und für die Rückrunde kündigt ein Torjäger seine Rückkehr an. Der TuS Steinbach sorgte im vergangenen Jahr mit dem dritten Tabellenplatz als Aufsteiger für eine Überraschung in der Bezirksliga Westpfalz. Auch in diesem Jahr konnte der TuS seine Form bestätigen. Mit 33 Punkten und dem vierten Platz ist der Verein auf Augenhöhe mit den Favoriten für den Aufstieg, SG Oberarnbach, SC Weselberg und VfR Kaiserslautern. „Wir haben eine sehr gute Vorrunde gespielt, ich bin hochzufrieden“, sagt Frank Schuster, der zu Anfang der Saison den Trainerposten in Steinbach übernommen hatte. Zu Beginn der Saison musste Schuster das Team erst einmal umstellen, da Spieler verletzt fehlten oder den Verein verlassen hatten. Eine Herausforderung und Chance zugleich – denn die Umstellung schuf Platz für neue, junge Spieler. „Am Anfang sind wir nicht als Mannschaft aufgetreten, das hat sich erst danach entwickelt, ist jetzt aber die größte Karte, die wir ausspielen können“, so Schuster. Er lobte vor allem die Defensive, die nur 15 Gegentore kassierte, also ein Tor pro Spiel – ein guter Schnitt. Für die Rückrunde hofft Schuster, dass sein Team die Ergebnisse aus der Hinrunde bestätigt und eventuell sogar noch ein Stück weit ausbauen kann. Der Gedanke an einen möglichen Aufstieg lässt sich sicher nicht ganz aus den Köpfen wegradieren. Doch Schuster tritt schon jetzt auf die Euphoriebremse. Er möchte auf keinen Fall Druck auf die Mannschaft aufbauen. „Wir müssen jetzt erst einmal schauen, wie wir aus der Winterpause kommen. Wir haben noch viele Heimspiele, auch gegen die Mannschaften, die im Moment vor uns stehen, aber zum Beispiel die Derbys noch auswärts.“ Eine Nachricht dürfte sicherlich optimistisch stimmen: In der Rückrunde wird wahrscheinlich auch wieder Torjäger Kevin Bernhardt mit dabei sein.

kevin bernhardt

 

Wegen eines Schien- und Wadenbeinbruches hatte Torjäger Kevin Bernhardt monatelang pausieren müssen. In der Rückrunde könnte er wieder im Dress des TuS Steinbach auflaufen.

Zurück