1. Mannschaft SG Jettenbach-Eßweiler-Rothselberg gegen TuS 1907 Steinbach

Bericht zur aktuellen Saison 16/17

Ergebnis:  0 : 2

Halbzeit ( 0 : 1 )

TuS 07 Steinbach will den Tabellenletzten nicht unterschätzen
Lauermann warnt vor Partie beim Schlusslicht

Neuer Termin am 17.04.17 um 15.00 Uhr !

In der Bezirksliga Westpfalz steht der 15. Spieltag für den Abschluss der Hinrunde an. TuS Steinbach kann mit einem Sieg beim Tabellenletzten SG Jettenbach-Eßweiler-Rothselberg weiter ganz vorne mitspielen.

TuS Steinbach muss am Ostermonntag, auswärts gegen den Tabellenletzten SG Jettenbach-Eßweiler-Rothselberg spielen. Die SG hat bisher erst sechs Punkte in der gesamten Saison erzielt und schon 82 Gegentore kassiert, ist also definitiv kein Angstgegner. Trotzdem warnt der Trainer davor, das Spiel auf die leichte Schulter zu nehmen: „Auch das ist ein Spiel, das erst einmal gewonnen werden muss. Ein 1:0 würde mir schon reichen. Aber drei Punkte sind natürlich ein absolutes Muss, um oben mitzuhalten.“

Während die anderen Vereine der Bezirksliga Westpfalz das freie Osterwochenende genießen, wird Steinbach am Ostermontag, 15 Uhr, sein Nachholspiel gegen die SG Jettenbach-Eßweiler-Rothselberg bestreiten. Steinbachs Trainer Lauermann ist zuversichtlich, den Sieg und damit die drei Punkte zu holen, mahnt jedoch, dass das Spiel kein lockerer Osterausflug wird.„Was wir am letzten Wochenende verbockt haben, müssen wir wieder gutmachen“, sagt Trainer Martin Lauermann vom TuS Steinbach. Da hatte der Tabellenvierte das Topspiel gegen den Tabellenzweiten FC Fehrbach mit 1:5 verloren. Mit einem Erfolg im Nachholspiel beim SG Jettenbach-Eßweiler-Rothselberg könnte am Montagnachmittag dennoch der Sprung auf den dritten Tabellenplatz in der Bezirksliga gelingen. „Wenn wir von Anfang an mit Wille, Biss und Laufbereitschaft ins Spiel gehen, können wir auf jeden Fall etwas holen“, ist Lauermann zuversichtlich. „Es darf aber kein Osterausflug werden, bei dem wir nur larifari spielen.“ Jettenbach ist zwar immer noch Tabellenletzter, geht jedoch nach dem 3:0-Heimsieg gegen TuS Göllheim gestärkt in die Partie.

steinbach kirchheimbolanden 16 17 002

Obwohl die Gastgeber diese Partie unglücklich verloren, zeigten sie, dass ihre Formkurve weiter nach oben geht. In einer überlegen geführten Begegnung versäumten sie jedoch, aus der Fülle der Torchancen Kapital zu schlagen. Anders die Gäste, die nach einem abgewehrten Eckball durch Dennis Windecker (38.) das 1:0 erzielten. Nach dem Wechsel erhöhten die Einheimischen nochmals den Druck, vergaben aber weiter beste Möglichkeiten. In der 66. Minute wurden sie durch Kevin Bernhardt zum 2:0 ausgekontert.

Zurück