1. Mannschaft TuS 1907 Steinbach gegen SC Hauenstein II

Bericht zur aktuellen Saison 16/17

Ergebnis: 3 : 2

Halbzeit ( 2 : 1 )

Steinbach erwartet Hauenstein II

Der TuS Steinbach bleibt durch den 6:3-Sieg gegen FC Dahn am Spitzentrio dran. Trainer Martin Lauermann lobte vor allem die Einstellung, die seine Mannschaft gezeigt hatte, und hofft auf eine Wiederholung dieser Leistung morgen gegen Hauenstein. „Hauenstein und Dahn sind vom selben Kaliber, das ist auf jeden Fall eine lösbare Aufgabe“, sagt er. Lauermann betont aber, dass die Steinbacher wieder couragiert, engagiert und mit viel Biss agieren müssten. Offen bleibt die Frage, wie viele Spieler von der ersten Mannschaft Hauensteins aushelfen werden. Doch das beschäftigt Lauermann wenig. Er vertraut auf seinen Kader. Steinbach wartet noch auf das Urteil, wie lange Torjäger Kevin Bernhardt nach seiner Roten Karte gegen Dahn gesperrt sein wird.

In der ausgeglichenen Partie ging Steinbach ohne Torjäger Kevin Bernhardt und Abwehrregisseur Jan-Eric Barz in die Partie und durch ein Freistoßtor aus über 60 Metern von Dawid Szaszorowski (26.) in Führung. Zehn Minuten später glich dann Sander für Hauenstein aus, doch traf Szaszorowski erneut nach einem Freistoß (41.) zur 2:1-Pausenführung. In der 57. Minute baute dann Nicholas Orthen die Führung auf 3:1 aus, ehe Hauenstein durch Ochs fünf Minuten vor dem Ende verkürzte.

Zurück