TUS 07 Steinbach - 1. Mannschaft SV Hermersberg gegen TuS 1907 Steinbach

1. Mannschaft SV Hermersberg gegen TuS 1907 Steinbach

Bericht zur aktuellen Saison 17/18

Ergebnis: 0 : 6 

Halbzeit ( 0 : 3 )

„Mit der Spitzengruppe auf Tuchfühlung bleiben“

Der TuS Steinbach spielt am Sonntag auswärts gegen Landesliga-Absteiger SV Hermersberg. Nur ein Punkt trennt beide Mannschaften in der Tabelle. Trotzdem bleibt Hermersberg für Markus Buhl-Bohlander, den sportlichen Leiter des TuS, ein Aufstiegskandidat. Die Steinbacher wollen zwar gerne vorne mit dabei bleiben, haben aber nicht den Aufstieg im Visier. „Wir wollen die Euphorie nach dem Derbysieg gegen Kibo nutzen und mit der Spitzengruppe auf Tuchfühlung bleiben“, sagt Buhl-Bohlander. Bei den Steinbachern wird Daniel Mergler weiterhin fehlen, dafür ist Tim Klingkowski, der beim letzten Spiel beruflich verhindert war, wieder mit dabei.

rockenhausen steinbach

Der TuS Steinbach (in Weiß) muss am Sonntag bei Tabellennachbar SV Hermersberg ran. Man wolle, sagt der sportliche Leiter Markus Buhl-Bohlander, „mit der Spitzengruppe auf Tuchfühlung bleiben“. Das Bild zeigt Steinbachs Sebastian Walther gegen Josef Wernz vom FV Rockenhausen.

Eine starke geschlossene Mannschaftsleistung des TuS

Das Duell der Tabellennachbarn verlief kurios. Bereits nach einer Minute gab es für den SVH die Topchance zum Führungstreffer, ehe weitere folgten. Steinbach machte im ersten Abschnitt hingegen aus drei Chancen drei Tore. Enes Ülkü (15.), Danny Schulz (30.) und Dawid Szaszorowski (33.) waren die Torschützen. Die kampfstarken Gäste ließen im zweiten Abschnitt weiterhin mit jedem Schuss einen Treffer folgen. Ülkü (60.), Thilo Opper (78.) und Dennis Kladnicanin (90./Foulelfmeter) waren erfolgreich. Der Gastgeber hatte weiterhin mehrmals Pech beim Abschluss. Gelb-Rote Karten bekamen Schweig und Masch beim Gastgeber kurz vor Spielende zu sehen.

Zurück