1. Mannschaft SG Finkenbach/​Mannweiler/​Stahlberg gegen TuS 1907 Steinbach

Bericht zur aktuellen Saison 18/19

Ergebnis: 4 : 2   

Halbzeit ( 1 : 1 )

"Verbandspokal"

A-Klasse-Aufsteiger SG Finkenbach/Mannweiler/Stahlberg fordert den klassenhöheren TuS Steinbach heraus.

Wir wollen so lange wie möglich in diesem Wettbewerb bleiben.“Nach dem Pokal-Coup in Runde eins gegen den FV Rockenhausen startete die SG Finkenbach schlecht in ihre erste A-Klasse Saison. Dem 0:2 in Otterbach folgte eine 0:7-Heimklatsche gegen Trippstadt. Trainer Alexander Raab musste in dem Spiel auf gleich vier Stammspieler verzichten. „Wir müssen schauen, dass wir aus diesem Tal wieder herauskommen“, hofft Spielleiter Klaus Schneider, mit einer guten Partie gegen den Favoriten TuS Steinbach Selbstvertrauen tanken zu können. Bis auf Stürmer Jens Eich seien alle wieder an Bord. Schneider: „Der Gegner wird uns aufgrund des Siegs über Rockenhausen nicht unterschätzen. Wir wollen uns so teuer wie möglich verkaufen.“ Die Steinbacher reisen mit Rückenwind an. Beim SV Nanzdietschweiler gewann die Truppe von Spielertrainer Timothy Hanauer mit 2:0 und liegt auf Position drei der Bezirksliga.

Der Ligadritte der Beziksliga TuS 07 Steinbach flog beim A-Klasse-Vertreter SG Finkenbach/Mannweiler/Stahlberg im Pokal mit 4:2 raus. „Wir haben völlig zu Recht verloren. Der Gegner wollte einfach mehr, wir haben dagegen unser schlechtestes Saisonspiel gezeigt“, sagt Spielertrainer Timothy Hanauer.

Zurück