1. Mannschaft SV Hermersberg gegen TuS 1907 Steinbach

Bericht zur aktuellen Saison 18/19

Ergebnis: 2 : 0   

Halbzeit ( 1 : 0 )

"TuS beim Spitzenreiter"

Der Tabellendritte TuS 07 Steinbach bestreitet am morgigen Sonntag, 15 Uhr, das Spitzenspiel des achten Spieltags beim Primus SV Hermersberg. Zwei Punkte trennen beide Teams. Hermersberg hat den Heimvorteil. Steinbach will den Tabellenführer ärgern. Timothy Hanauer, Spielertrainer des TuS 07, macht klar: „In dieser Liga kann jeder jeden schlagen. Die Begegnungen in dieser Spielklasse kann man nicht tippen, weil alle Teams eigentlich fast gleich stark sind. Deshalb ist für uns auch in Hermersberg etwas drin.“ Hanauer ärgert sich immer noch über das 1:1 vor zwei Wochen beim SV Schopp. „Das Unentschieden dort ist für unsere Ansprüche einfach ungenügend gewesen. Damit war ich nicht zufrieden“, sagt er. Doch der 2:1-Heimerfolg am letzten Spieltag zu Hause gegen die SG Eppenbrunn hat die Laune von Hanauer wieder aufgebessert. „Wir lagen ja in dieser Begegnung bis zur 88. Spielminute mit 0:1 zurück. Wie die Mannschaft das Ding in der Schlussphase noch einmal gedreht hat, war super“, sagt der TuS-Trainer, der sich diese starke kämpferische Einstellung auch im Spitzenspiel beim Tabellenführer wünscht.

Dass der SV Hermersberg übrigens ganz da oben in der Tabelle steht , ist für Hanauer nicht überraschend: „Vor der Saison hat jeder Bezirksligist den Namen Hermersberg genannt, als die Frage kam, wer den Meisterschaftsfavorit sei“

Allein gegen die gelbe Wand: Christian Graumann (rechts) vom TuS Steinbach gegen Alexander Lechner, 2:0-Schütze Johannes Mendel (hinten), Christian Schweig und Nico Freiler (von links), SV Hermersberg.

Hermersberg Steinbach 18 19

In der Fußball-Bezirksliga Westpfalz konnte der SV Hermersberg die Tabellenführung mit dem 2:0-Erfolg beim Verfolger TuS Steinbach ausbauen.

Vor 180 Zuschauern setzte sich der Gastgeber im Top-Duell gegen den auf Rang drei liegenden TuS Steinbach durch. Die Gäste waren gleichwertig besetzt, kamen aber an der gut gestaffelten Heimabwehr nicht vorbei. Dennis Benjamin Müller sorgte für ein schnelles 1:0 (2.). Nach dem 2:0 von Johannes Mendel (70.) wurde der Tabellenführer zusehends stärker und verdiente sich somit den Heimerfolg.

hermersberg steinbach 18 19 001

Zurück