Theater 2010

Bericht Bilder



 

"Das Tal der Suppen"

eine ländliche Komödie in drei Akten
von  Dirk Salzbrunn.

Gruppenfoto 2010 

Einem ganz aktuellen Thema widmet sich das diesjährige Stück vom "Steinbacher Dorftheater". Kein Tag vergeht nämlich, ohne dass auf irgendeinem Kanal irgendeine Kochsendung über den Bildschirm flimmert. Ob "Lafer, Lichter, Lecker", "Tim Mälzer kocht", "Markus Lanz kocht auch" zu irgendwelchen Kochduellen von Promis bis zu "alfredissimo". Es wird gegart und gebrutzelt was das Zeug hält.

Spitzenköche in ganz Deutschland legen sich ins Zeug, um einen der begehrten Sterne für das eigene Restaurant zu bekommen.

So rivalisieren auch in unserer Komödie "Das Tal der Suppen" zwei Köche darum, möglichst viele Sterne in der Zeitschrift "Schlemmerpost" zu bekommen und tun alles dafür, dem Konkurrenten eins auszuwischen.

Else Strohmer, Gasthausbesitzerin, hat, als ihr Gasthaus immer mehr in die roten Zahlen geriet, einen Koch eingestellt, der sich auf griechische Spezialitäten versteht. Seitdem ist sie wieder gut im Geschäft. Dies ist ihrem Nachbarn, dem Besitzer und Koch des Gasthauses „Zum Lamm“ ein Dorn im Auge. Nicht, dass ihm dadurch ein Schaden entstanden wäre, aber er steht allem Fremden, ins besondere der fremdländischen Küche, ziemlich voreingenommen gegenüber. Er ist ein leidenschaftlicher Verfechter der „Guten Deutschen Küche“. Beide Lokale haben bisher im Restaurantführer der Zeitschrift „Schlemmerpost“ nur einen von fünf möglichen Sternen bekommen.

Nun wird in der Zeitung gemeldet, dass die Testesser der Schlemmerpost wieder anonym unterwegs sind. Es soll auch die „Suppe des Jahres“ gekürt werden.
Dies ruft in beiden Gasthöfen hektische Betriebsamkeit hervor. Natürlich bleiben nun Verwechslungen und Peinlichkeiten nicht aus ... und auch die Liebe kommt nicht zu kurz!

In der spritzigen Komödie wird die ganze Kochszene ordentlich auf die Schippe genommen und die Besucher vom Steinbacher Dorftheater dürfen gespannt sein, welches Menü ihnen auf der Bühne serviert wird.

Aufführungen am
19., 20., 21., 26. und 27. März 2010
Kartenvorverkauf Rosi Kinzer: 06357-7957


Darsteller:

Muck-Muck Gernot Breitenbruch
Else Strohmer Sonja Ciara
Strohmer Opa Ralf Becker
Martha Pfahl Sandra Werner
Thomas Pfahl Gerald Heeger
Iris Eglich Jutta Neumayer
Oma Marie Nicole Geißler
Konrad Volker Bauer
   
Leitung Manfred Lehrmoser
Regie Steinbacher Dorftheater/Birgit Kuhn
Bühnenbild Thomas Bauer, Karl Daub
Kartenverkauf Rosi Kinzer

Aufführungsrechte:

Theaterverlag Weinheim

Zurück