Theater 2007

Bericht Bilder



 

" Polnische Wirtschaft"

oder
"Gute Lügen leben länger"

Manfred Müller und seine Frau Monika betreiben eine kleine Autowerkstatt, doch das Wasser steht ihnen bis zum Hals. Die Bank droht den Geldhahn zuzudrehen, die Behörden machen Auflagen, die Gemeinde will ausstehende Forderungen eintreiben.

theater 07 086

Da helfen auch die gut gemeinten, aber nicht immer legalen Tips des polnischen Schwarzarbeiters Kasimir nichts, der die Regeln der deutschen Bürokratie geschickt zu umgehen versucht. Für weitere Komplikationen sorgen der mit im Haus wohnenden Erfinder Matthias Müller, der dienstbeflissene Arbeitsamt-Beamte Heinrich Haargenau, der stets auf den eigenen Vorteil bedachte Bankdirektor Dr. Peter Profitlich, die ähnlich gestrickte Bürgermeisterin Sabine Kleinschmitt-Großhans, die beiden aus Polen angereisten Tanten Kasimirs, Olga und Stanislava, sowie die unsterblich verliebte Briefträgerin Paula. Klar, daß die Verwirrungen und Verwechslungen mal wieder haarsträubend sind und das Zwerchfell in Schwung halten.

Aufführungen am
23., 24., 25., 30. und 31. März 2007
Kartenvorverkauf Rosi Kinzer: 06357-7957

Darsteller: 

Kasimir Gernot Breitenbruch
Briefträgerin Paula Sonja Ciara
Dr. Peter Profitlich Wolfgang Bauer
Monika Müller Sandra Werner
Matthias Müller Gerald Heeger
Stanislava Anja Jendges
Sabine Kleinschmitt-Großhans Jutta Neumeyer
Manfred Müller Volker Bauer
Heinrich Haargenau Ralf Becker
Olga Sandra Schneider
   
Leitung Manfred Lehrmoser
Regie Steinbacher Dorftheater/Birgit Kuhn
Bühnenbild Manfred Lehrmoser, Karl Daub
Kartenverkauf Roswitha Bohlander

Wegen der großen Nachfrage findet eine 5.Veranstaltung am Sonntag, den 25.März, um 18.30 Uhr statt.

Aufführungsrechte:

Deutscher Theaterverlag Weinheim

Autor: Bernd Gombold

Zurück