Theater 1988/89

„Die hölzerne Jungfrau“

Hölzerne Jungfrau sorgt für Turbulenzen.

Eine bis auf den letzten Platz besetzte Turnhalle und der Applaus des Publikums waren der schönste Lohn für die Leistungen der Laienspielgruppe des TuS Steinbach, die am Montag den heiteren Bauernschwank „Die hölzerne Jungfrau“ zeigte. In drei Akten gab es unter gelungener Regie von Marita Hoffman ein lustiges Verwirrspiel in der Bauernstube des Bürgermeisters Hans Kirschner.

Dessen Sohn Wastl (Ralf Becker) trägt sich mit Heiratsgedanken und Annerl (Elli Bauer), die Tochter des Bauern Weidinger, versucht ihn in die Geheimnisse der Liebe einzuweihen. Wirtschafterin Zensi (Carmen Korn) spekuliert indessen auf den verwitweten Hausherrn Kirschner (Gernot Breitenbruch). Ein Trachtenumzug in München gibt Anlass, die Schneiderin Luise (Martina Partenheimer) kommen zu lassen. In ihrem Gepäck ist „Die hölzerne Jungfrau“, eine Schneiderpuppe, die allerhand Turbulenzen stiftet. Köstlich die Szene, als alle Damen zur Anprobe kommen.

Der Bürgermeister entdeckt derweil seine Liebe zu Luise, wird jedoch vom Gedanken geplagt, dass sein Sohn Wastl ihn hintergeht. Nachbarbauer Vinzenz Weidinger (Gerald Heeger) erlebt ein Missgeschick, als er seinen Rausch im Heu ausschlafen will und mit der Mistgabel aufgespürt wird. Ehefrau Stasi wurde von Elke Opp gespielt.

Dass es bei allen Verwicklungen doch noch zum Happy End kommt, liegt in der Natur des Schwankes. Der Wastl bekommt sein Annerl, Bauer Kirschner findet sein spätes Glück mit Luise. Vinzenz Weindinger und Frau Stasi finden wieder zusammen. Die Gemeinderatsmitglieder Rammpl (Hans Werner Hossbach) und Kopplinger (Wolfgang Bauer) machen gute Miene zum lustigen Spiel. Zensi schnappt sich den Knecht Michel (Kurt Penkhues) und sagt sich „Besser ein Michel in der Hand, als ein Bürgermeister auf dem Dach“. Der Vorhang fiel nach einer reifen Leistung der Darsteller, erster Vorsitzender Jakob Bauer dankte mit Geschenken.

Wer die „Hölzerne Jungfrau“ leibhaftig erleben will, kann am 7. Januar, 20 Uhr, in der Turnhalle Steinbach eine weitere Aufführung besuchen.

theater 1988 89 003  theater 1988 89 002
theater 1988 89 001   

 

Aufführung: 26. Dezember 1988 & 06. Januar 1989

Darsteller:

Gernot Breitenbruch  
Martina Partenheimer  
Elli Bauer  
Kurt Penkhues  
Wolfgang Bauer  
Gerald Heeger  
Elke Opp  
Carmen Korn  
Claudia Hahn  
Ralf Becker  
Marita Bauer Regie:

Aufführungsrechte: Deutscher Theaterverlag, Weinheim

Autor: Bernd Gombold

Zurück