Fidibustheater 2010

Bericht Bilder

 

 


Aladdin und Beladdine

Lust auf einen "Kurztrip" in den Orient?

Das "Fidibus-Theater" möchte sie mit dem Stück in das Steinbacher Morgenland entführen.

Es geht um eine Wunderlampe ,den Wunschring, viel Klamauk, jedemenge wunderschöne Kostüme, ein großes Abenteuer unter Freunden, mit Geistern und einen Zauberer, alles eingebettet in ein großes Bilderbuch. Lassen Sie sich überraschen...

Ein Interview bei der Probe der Nachwuchsschauspieler vom Steinbacher Fidibustheater am Freitag, 15 Uhr in der Umkleidekabine des TuS. Aladdin zwischen Fußbällen und Trainingsjacken. Dort, wo normalerweise die Fußballer ein letztes Mal ihre Taktik vor dem Anpfiff besprechen, erklingen sanfte, arabische Melodien. Bei genauerem Hinhören vermischen sie sich mit einem immer stärker anschwellenden Gemurmel: Auf den Bänken drängeln sich heute 16 der insgesamt 20 Kinder und Jugendlichen des Steinbacher Fidibus-Theaters. Sie haben Probe.

Seit mehreren Wochen schon proben sie fleißig für ihr neues Stück „Aladdin und Belladine". Bei den Aufführung am 9. und 10. April in der Turnhalle soll ja auch alles gut klappen. Die heutige Probe ist da schon was besonderes. Nein, nicht wegen der orientalischen Klänge in der Fußballer-Umkleidebühne, sondern: „Do kummt e Reporterin vun de RHEINPFALZ' zum Interview. Abrupt verstummen Gemurmel, Gerede und Gelächter. 15 Augenpaare sind erwartungsvoll auf die Journalistin gerichtet. Nur Emely, mit vier Jahren eine der Jüngsten in der Gruppe, braust vergnügt auf ihrem Mini-Fahrrad durch den Raum.

Erste Frage: „Um was geht es denn eigentlich in eurem Stück?" Schweigen. Keiner traut sich so recht, das Wort zu ergreifen. Dann fasst sich Philipp ein Herz : „Es geht um Aladdin. Der ist unsterblich in die Prinzessin verliebt, aber der Sultan will ihn deswegen in den Kerker werfen. Da kommt ein böser Zauberer und kauft Aladdin frei, allerdings muss er dafür für den Zauberer arbeiten." „Seine Mutter ist ganz traurig. Aber seine beste Freundin Belladine versucht im zu helfen", ergänzt Tim. „Und dann gibt es da noch Bulbo und die Geister', ruft Peter. Aber mehr wird natürlich nicht verraten.

Neun der Kinder haben größere Rollen. Wie klappt es da eigentlich mit dem Text auswendig lernen? Ein leises Brummen, das verdächtig nach dem „sch..."-Wort klingt. „So richtig viel Spaß macht es nicht', geben Lena und Laura zu, „aber es gehört eben dazu". Philipp, der öfter auch mal mit seinem Papa übt, findet die Lernerei nicht so schlimm. Und was gefällt den Kindern am meisten am Theaterspielen? Die jungen Schauspieler überschlagen sich regelrecht vor Begeisterung: „Die coolen Kostüme", findet Tobias. „Wenn man dann auf der Bühne steht und alle applaudieren", sagen Michelle, Lea und die anderen. „Dann muss man immer so lächeln", strahlt Niklas.

Die Vorfreude der Kinder ist deutlich zu spüren. Und Lampenfieber? „Eigentlich nur ganz am Anfang, wenn man auf die Bühne geht", sagen Denise und Henrik. „Und wenn man den Text doch mal vergisst, kann man immer noch improvisiere", weiß Maximilian. Nicolas und Julian nicken eifrig.

Viele der Kinder spielen schon von Beginn an beim Fidibus-Theater mit. Die meisten wollen auch gerne weiter machen. Sicherlich vor allem das Verdienst der Betreuerinnen und Regisseurinnen Erika Wenz-Opp, Monika Feller, Conny Specht-Junge, Andrea Vogt und Natascha Breitenbruch. Sophia allerdings, mit 14 Jahren die Älteste in der Gruppe, ist dieses Jahr zum letzten Mal dabei. Sie will künftig vielleicht bei den „Großen" vom Dorftheater einsteigen. Für das Interview haben sie jetzt aber genug Zeit investiert. Die arabischen Melodien erklingen wieder und die Jung-Schauspieler wollen nur noch eines: spielen.

Aufführungen

des Kindertheater am

09.04.2010 um 18:00 Uhr und 10.04 2010 um 16:00 Uhr, Eintritts Preis:3,00 €

Kartenvorverkauf Andrea Vogt: 06357/ 1044

Mitwirkende Personen:

Aladdin Philip Bauer
Beladdine Sophia Selzer  
Ofridor Peter Opp
Tschapp Tobias Junge  
Schaiba Laura Feller  
Bulbo Maximillian Orth  
Sultan Tim Breitenbruch
Prinzessin Michelle Junge  
Soldaten vom Sultan Nikolas Werner Julian Werner
Hofdame Jule Feller  
Scheichs Henrik Selzer Philipp Hock   
Zauberer Lena Bauer  
Soldaten des Zauberes Niklas Vogt Lea-Marie Hahn   
Tänzerinnen Denise Vogt Laura Hardt  
Die Betreuerinnen der Rasselbande Natascha Breitenbruch, Conny Specht-Junge, Andrea Vogt, Monika Feller, Erika Wenz-Opp.

Das Stück "Aladdin und Beladdine" von Berhard Wiemker

Zurück